Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen

von | 27. November 2022 | Aktionen

Nach drei Klassenentscheiden im Rahmen des Deutschunterrichts durften sich am Freitag, den 25. November 2022 die drei  Klassenbesten jeder sechsten Klasse im Vorlesen messen. Alle Schüler*innen der sechsten Klassen wohnten dem Wettbewerb bei und feuerten ihre Mitschüler*innen mit selbst gestalteten Plakaten an.

Die Jury bestand aus sechs Schülerinnen und einem Schüler des Schülerbüchereiteams sowie dem Schulleiter Herrn Kessner und Frau Garcia. Leider waren drei Schüler*innen erkrankt, die den Klassenentscheid auf den dritten Plätzen gewonnen hatten, und konnten sich somit nicht dem Wettbewerb stellen. 

Beim Vorlesen des dreiminütigen selbst gewählten Textes lagen alle Schülerinnen und Schüler sehr nah beieinander: Es wurde nicht nur die Lesetechnik, sondern auch die Interpretation und die Textauswahl beurteilt. Wir hörten neben drei Ausschnitten aus „Harry Potter“ von J. K. Rowling Textpassagen aus „Socke und Sophie“ von Juli Zeh, „Gespensterjäger im Feuerspuk“ von Cornelia Funke, „Biber Undercover“ von Rüdiger Bertram und „Schneewittchenfalle“ von Krystyna Kuhn.

Die Entscheidung fiel jedoch klar beim Vorlesen des unbekannten Textes, der aus dem Buch „Mitten im Dschungel“ von Katherine Rundell bewältigt werden musste. Jede*r Vorleser*in musste Textstellen des ersten und zweiten Kapitels eine Minute lang zum Besten geben. Hier gab es richtig schwere Wörter zu knacken, die teilweise unbekannt waren (Armaturenbrett!). Aber alle Vorleser*innen bissen sich durch und schafften ihre Aufgabe. 

Deshalb gab es nach der Besprechung der Jury nur Sieger*innen, denn alle sieben hatten den Mut bewiesen, vor einem großen Publikum ihre Vorlesefähigkeit zu beweisen und ihre Aufregung zu überwinden. Den sechsten Platz teilten sich punktgleich Rafael Theuke aus der 6a und Lara Weixner (6c), den fünften Platz erlangte Defne Fidan (6c), den vierten Platz Lina Mühlbauer (6b). Die drittbeste Leserin wurde Johanna Feicht (6a), die Zweitbeste wurde Lilli Eilers (6b) und Schulsieger mit einem deutlichen Vorsprung wurde Nils Leim (6c). 

Ein herzlicher Dank geht an Frau Muntean, Frau Collet und Frau Straubinger, die im Deutschunterricht die Klassenentscheide durchführten, außerdem an Herrn Brückl für den Bühnen- und Technikaufbau und natürlich an unseren Schulleiter Herrn Kessner, der in der Jury mitwirkte. Zuletzt danken wir Frau Betz und Frau Garcia, die als Lehrkräfte die Leseförderung vorantreiben und die Schülerbücherei betreuen.