Wir waren in England!

von | 22. Juli 2015 | Fahrten

!!Wir waren in England!!

Am Sonntag, den 05.07.2015 trafen sich 30 Schüler der 8. Jahrgangsstufe mit Mrs Lange und Mrs Rödl um 12 Uhr voller Vorfreude2015-07-11 13.00.11 am Bahnhof in Regensburg. Nach einer angenehmen Zug- und Busfahrt kamen wir am Flughafen in München an. Leider hatte unser Flieger zwei Stunden Verspätung, aber dies vermieste uns nicht die Stimmung. Nach einem Flug mit winzigen Turbulenzen und einer weiteren Busfahrt kamen wir endlich gegen 22.30 Uhr in Broadstairs an. Dort wurden wir von unseren Gastfamilien abgeholt und nach Hause gebracht. Die Gastfamilien waren sehr nett und freundlich und verpflegten uns gut. Für manche Oberpfälzer war das englische Essen allerdings gewöhnungsbedürftig.

Am Montag hieß es dann ab in die Schule. Der Unterricht begann um 9 Uhr und endete um 12.15 Uhr. Am ersten Tag schrieben wir einen Test, der uns je nach Sprachniveau in verschiedene Gruppen aufteilte. In diesen Klassen waren unterschiedlichste Nationalitäten vertreten (uBeach Walknter anderem Spanier, Italiener, Argentinier, Deutsche usw.). Die Kent School of English liegt fast direkt am Meer und manche Klassenzimmer hatten einen phantastischen Ausblick. Die Klassen bestanden aus 10-12 Schülern und wir unterhielten uns nur auf Englisch. An jedem Tag fand jeweils am Nachmittag und am Abend eine Aktivität statt, wie zum Beispiel Sport, Strandspaziergang, Kino, Disco, Quiz, etc. Am schönsten waren die Nachmittagsaktivitäten am Strand, wobei ein BBQ das Highlight war. Unser aller Lieblingsaktion war jedoch der Tanzabend, wo wir uns alle in einer Halle einfanden, mit einer Liveband englische Tänze lernten und neue Kontakte knüpften (besonders mit italienischen Mädchen) ;-).

Einen NachmittBig Benag verbrachten wir in der alten Bischofsstadt Canterbury.

Am Samstag fuhren wir morgens nach Greenwich, dort bestiegen wir ein Schiff und fuhren in die City of London – für viele der Höhepunkt der Woche. Nach einer Stadtführung durften wir in kleinen Gruppen die Metropole erkunden.

Der Rückflug verlief ohne Komplikationen, auch Maxi und Johannes kamen durch die Passkontrolle – Juhu!

Erschöpft und müde wurden wir am Sonntagabend von unseren Eltern am Bahnhof in Empfang genommen.

Wir haben eine unvergessliche Woche in Broadstairs verbracht und die meisten von uns wären gerne länger geblieben.

Michelle Wicziok und Johannes Karoßer für alle Englandfahrer